FAHRWERK - Was ist das?

Das Fahrwerk eines Fahrzeuges ist die „elastische“ Verbindung zwischen dem Fahrzeugrahmen und der Fahrbahnoberfläche. Es soll ermöglichen, dass die Reifen in jedem Fahrzustand und bei jedem Untergrund nach jeder Unebenheit  wieder möglichst schnell und mit einer möglichst hohen Kraft auf die Fahrbahnoberfläche gedrückt werden. Die Reifen stellen die kraftschlüssige Verbindung zwischen der Fahrbahn und dem Fahrzeug da. Nur wenn die Reifen die Fahrbahn berühren können sie die Kräfte, die zum Lenken, Bremsen und Beschleunigen des Fahrzeuges aufgebracht werden müssen optimal übertragen.

Mehr…

Es besteht im Groben aus folgenden Bauteilen:

1. Lagerungen

 

    a) Radlager

 

    b) Schwingenlager

    c) Lager der Umlenkung

 

    d) Steuerkopflager

 

    e) Federbeinlager

2. Hebelwerke  

    a) Schwingenarm

 

    b) A-Arm (BMW vorne)

    c) Umlenkknochen  
3. Vorderradgabel  
4. Federbein / Federbeine hinten  

5. Rad /Reifen Kombination

 

 

Grundsätzlich unterscheidet man die Funktion der Fahrwerksbauteile in Rad-Führung, Federung und Dämpfung.

Die Lagerungen und Hebelwerke gehören zur Radführung und sorgen für die exakte geometrische Ausrichtung der Räder zueinander und zum Rahmen. Aufgrund der Übersetzungen und Anordnung der Hebel wird diese Anforderung für jeden Fahrzustand (eingefedertes bis ausgefedertes Rad) möglicht optimal erreicht.

Das/die hintere/n (bei vielen BMW-Fahrzeugen auch das vordere) Federbein/e besteht aus einer Feder und einem Dämpfer. Die Feder trägt das Gewicht mit Fahrer, Sozia und Gepäck bis zum maximal zulässigen Fahrzeuggewicht. Sie muss so ausgelegt sein, dass sie neben den statischen auch die dynamischen Belastungen aufnehmen kann ohne das die Fahrwerksbauteile zu oft auf „Block“ (bis auf Anschlag zusammen federn) gehen. Die Dämpfung hingegen sorgt dafür, dass sich das Gesamtsystem durch die Anregungen nicht „aufschwingt“. Dabei ist die Federkraft weg- und die Dämpfungskraft geschwindigkeitsabhängig. Es ist damit natürlich der Federweg und die Dämpfungsgeschwindigkeit, nicht die Fahrstrecker und Fahrzeuggeschwindigkeit gemeint.

Die Vorderradgabel übernimmt beim Zweirad neben der Radführung auch die Dämpfung und Federung des Vorderrades. Sie stellt somit ein maßgebliches Bauteil des Gesamtfahrwerkes dar.  Sie muss das Vorderrad in jedem Belastungszustand spielfrei führen, die gesamte statische und kinetische Energie sowohl tragen (Federkräfte) als auch dämpfen und gleichzeitig möglichst wenig Unruhe in das „Gesamtkonstrukt Motorrad“ einleiten. Technisch ist das eine echte Herrauforderung!

Jedes einzelne Bauteil ist für die einwandfreie Funktion des Gesamtfahrwerks wichtig und sollte regelmäßig überprüft und gewartet werden. Jede Veränderung an einem oder mehreren Bauteilen des Fahrwerks macht sich maßgeblich auf das Fahrverhalten bemerkbar. Positiv wie negativ!

Überlegen Sie sich genau, wen Sie an Ihre Fahrwerksbauteile ran lassen! Es ist die einzige Verbindung zwischen Ihnen und der Strasse!

Kompetenz und Zuverlässigkeit!

TWOWHEEL Passion & Engineering

Weniger…